IG Metall Ludwigshafen-Frankenthal
http://www.igmetall-ludwigshafen-frankenthal.de/aktuelles/seite/3/
19.09.2018, 03:09 Uhr

Meldungen

Otto König/Richard Detje: Hohe Abbrecherquote in Ausbildungsberufen

Abstimmung mit den Füßen

  • 26.04.2018
  • Aktuelles, Politisches

Aus dem Entwurf des Berufsbildungsberichts 2018 geht hervor, dass jede vierte Ausbildung in Deutschland frühzeitig beendet wird.[1] Demnach wurden 2016 gut 146.000 Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst.

mehr...

Otto König/ Richard Detje: Völkerrechtswidriger Raketenangriff auf Syrien

Trump: »Mission accomplished!«

  • 26.04.2018
  • Aktuelles, Politisches

2003 haben US-amerikanische Soldaten in Bagdad triumphierend die Statue des irakischen Präsidenten Saddam Husseins vom Sockel gestürzt. Heute wissen wir: Der Krieg, der rund eine halbe Million Menschen das Leben gekostet hat, das Land zerstörte, die Entstehung des Islamischen Staats (IS) förderte und den Mittleren Osten ins Chaos stürzte, war auf Lügen aufgebaut.

mehr...

Otto König/Richard Detje: Ostermärsche 2018 – gegen Waffenexporte, für Frieden

Geht’s noch verlogener

  • 27.03.2018
  • Aktuelles, Politisches

Es war Schriftsteller Erich Maria Remarque, der sagte: »Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hineingehen müssen«.

mehr...

Gesellschaftspolitisches Forum

IG Metall Kooperation Pfalz

  • 22.03.2018
  • Aktuelles

Am 28.04.2018 findet im Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr das gesellschaftspolitische Forum der IG Metall Kooperationsregion Pfalz statt. Anmeldungen bitte an die zuständige Geschäftsstelle.

mehr...

Otto König/Richard Detje: Jens Spahn und Hartz IV

Armselige Politik

  • 20.03.2018
  • Aktuelles, Politisches

Armut in Deutschland viele Gesichter: Da ist der wegrationalisierte Facharbeiter, dessen Qualifikation entwertet ist; die alleinerziehende Mutter, die den Sprung ins Berufsleben nur als Teilzeitkraft im Niedriglohnsektor schafft; Hunderttausende, die ihr erbärmliches Einkommen durch Hartz-IV-Leistungen aufstocken müssen; Arbeitslose, die miserable Jobs verweigern und mit Leistungsentzug sanktioniert werden; Langzeitarbeitslose; alte Menschen, die von ihrer Rente nicht leben und sich Pflege nicht leisten können; Migrantenkinder, denen es nicht gelingt, aus ihrem Ghetto auszubrechen.

mehr...


Drucken Drucken