IG Metall Ludwigshafen-Frankenthal
http://www.igmetall-ludwigshafen-frankenthal.de/aktuelles/seite/6/
16.06.2019, 17:06 Uhr

Meldungen

Otto König/Richard Detje: Arbeitskampf der Halberg Guss-Beschäftigten gegen die Plattmacher von Prevent

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

  • 21.08.2018
  • Aktuelles, Politisches

»Setzen Sie dem Wahnsinn ein Ende«, so der Appell von 22 Unternehmern an die Streikenden der Neue Halberg Guss (NHG). In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hatten sie eine großformatige Anzeige geschaltet, um die Halberger in Leipzig und Saarbrücken sowie ihre Gewerkschaft zum Aussetzen des Arbeitskampfes zu bewegen.

mehr...

Mitbestimmen in Ausbildung und dualem Studium

Stark im Betrieb - wähle Deine JAV!

  • 13.08.2018
  • Aktuelles, Jugend

Im Herbst wählen alle Auszubildende und dual Studierende sowie Jugendliche unter 18 Jahren ihre Interessenvertreter im Betrieb. Warum auch Ihr wählen oder vielleicht sogar selbst für das Amt kandidieren solltet, erfahrt Ihr hier.

mehr...

Jugendliche starten in Ausbildung oder duales Studium

Die Neuen sind da!

  • 01.08.2018
  • Aktuelles, Jugend

In diesen Tagen kommen wieder „Neue“ in die Betriebe. Rund 50.000 junge Menschen beginnen eine Ausbildung bzw. ein duales Studium in der Metall- und Elektroindustrie.

mehr...

Personalie

Birgit Mohme als neue zweite Bevollmächtigte der IG Metall Ludwigshafen-Frankenthal gewählt

  • 19.07.2018
  • Aktuelles

Birgit Mohme wurde am 21. Juni 2018 von der Delegiertenversammlung mit einem Wahlergebnis von 96 % zur neuen 2. Bevollmächtigten der Geschäftsstelle Ludwigshafen-Frankenthal gewählt.

mehr...

Otto König/Richard Detje: Kommission empfiehlt Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ab 2020 auf 9,35 Euro

Dennoch – der Mindestlohn ist zu niedrig

  • 09.07.2018
  • Aktuelles, Politisches

Die Mindestlohnkommission hat empfohlen, die gesetzliche Lohnuntergrenze zum 1. Januar 2019 von 8,84 Euro auf 9,19 Euro und ab dem 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro zu erhöhen. Das entspricht einer Anhebung um 5,8% verteilt auf einen Zeitraum von zwei Jahren.

mehr...


Drucken Drucken