Tarifbewegung Metall und Elektro

Metallerinnen und Metaller demonstrieren vor der dritten Verhandlung durch Saarbrücken

  • 18.01.2018
  • Aktuelles, ME 2018

Trotz strömenden Regens und den Unwetterwarnungen bezüglich des angekündigten Orkans fuhren die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Geschäftsstelle Ludwigshafen-Frankenthal zur Verhandlungsbegleitenden Aktion ins Saarland.

Beteiligt hatten sich die gewerkschaftlichen Vertrauensleute und Betriebsräte von Staehle in Schifferstadt, Mann + Hummel in Speyer, Sensus und Vögele in Ludwigshafen, Howden Turbo in Frankenthal, Gienanth in Eisenberg, sowie die Turboladerbauer von Borg Warner in Kirchheimbolanden.

Zunächst trafen sich vor der Congresshalle in Saarbrücken ca. 7.000 Kolleginnen und Kollegen aus den Metall- und Elektroindustrie Betrieben aus dem IG Metall Bezirk Mitte. Nach einer kurzen Stärkung im anhaltenden Regen startete dann die Demo angeführt vom Jugendblock der IG Metall zum Kundgebungsplatz. Die Demonstration verlief mitten durch Saarbrücken zur Saarlandhalle.

Am Kundgebungsort sprachen 4 betriebliche FunktionärInnen zu den Kolleginnen und Kollegen. In ihren Redebeiträgen untermauerten alle die Forderungen und schworen die TeilnehmerInnen auf den weiter zu steigernden Druck in der Tarifrunde ein. Jörg Köhlinger, Bezirksleiter des IG Metall Bezirks Mitte, berichtete aus den vergangenen Verhandlungsgesprächen und machte deutlich, dass es noch großer Schritt zum Ziel sein wird.