LEISTUNGEN UND SERVICE FÜR SENIOR*INNEN

Renten steigen zum 1. Juli 2022 deutlich

  • 05.04.2022
  • Aktuelles

Die Rentenanpassung zum 1. Juli 2022 steht fest: Die Rentenerhöhung ist mit 5,35 Prozent in Westdeutschland wegen der guten Lohnentwicklung höher als gedacht. In unserer Geschäftsstelle werden damit aktuell 1.855 Senior*innen mehr Rente erhalten. Wir informieren zu Hintergründen sowie den Leistungen und Serviceangeboten der IG Metall Ludwigshafen-Frankenthal für ältere Mitglieder.

copyright@Halfpoint/iStock

Der aktuelle Rentenwert steigt im Westen auf 36,02 Euro und für die neuen Bundesländer um 6,12 Prozent auf 35,52 Euro. Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Wiedereinsetzung des Nachholfaktors ist hierbei berücksichtigt.

Ein entsprechender Gesetzentwurf, der auch Verbesserungen für Bezieherinnen und Bezieher von Erwerbsminderungsrenten beinhaltet, wird in Kürze vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) auf den Weg gebracht werden.

Angesichts steigender Preiserhöhungen wäre auch im Westen eine sechs vor dem Komma das richtige Signal. Den Bundeszuschuss zur Rentenversicherung zu kürzen, ist fahrlässig und kurzfristig, sagt der DGB, gerade in dieser Zeit.

 

Gute Arbeit, gut in Rente

Wer möchte das nicht? Es lohnt sich, auch nach Ende des aktiven Arbeitslebens weiterhin Mitglied der IG Metall zu sein. Solidarität endet nicht am Werkstor und unser politischer Einfluss erwächst aus einer hohen Mitgliederzahl. Nur mit vielen Mitstreitern können wir Arbeits- und Lebensbedingungen verbessern. Im Regelfall gilt: Tarifsteigerung = Rentenerhöhung, weil die Einkommensentwicklung in die Rentenformel einfließt.

 

Dateien:

Links: