Tarif #trmue2021

Endspurt der ersten Warnstreik Welle – Frühschluss Aktionen - der IG Metall Ludwigshafen-Frankenthal

  • 11.03.2021
  • Aktuelles, ME 2021

Am heutigen Donnerstag, den 11.03.2021 beteiligten sich abschließend drei Betriebe an den Frühschluss Aktionen. Dies waren in Ludwigshafen die Sensus GmbH und Joseph Vögele AG sowie Mann+Hummel in Speyer.

Den Startschuss des Endspurts machten die Metallerinnen und Metaller der Nachtschicht von Vögele um 4:30 Uhr. Dem folgten die Frühschicht von Mann+Hummel, Sensus und Vögele zwischen 12:45 Uhr und 13:30 Uhr. Weitergeht es dann mit den Spät- bzw. Nachtschichten.

Die Beschäftigten der jeweiligen Betriebe und Schichten legten die Arbeit nieder und gingen frühzeitig nach Hause. Für die Beschäftigten von Vögele wurde auch ein digitaler Warnstreik organisiert.

Neben der frühzeitigen Beendigung der Arbeit im Rahmen der ersten Warnstreikwelle gab es zudem eine weitere kreative Aktion bei Mann+Hummel. Dort hängten seit 10 Tagen die gewerkschaftlichen Vertrauensleute einen Countdown ans schwarze Brett. Jeden Tag bis zum Warnstreik gab es einen neuen Aushang. Dies führte zur notwendigen Aufmerksamkeit im Betrieb und zu einem Hupkonzert bei der Ausfahrt vom Firmenparkplatz mit Beendigung der Arbeit am heutigen Tag.

Abschließend kann festgehalten werden, dass die durch die Pandemie notwendigen Änderungen in den Warnstreiks – früher gehen anstelle eines einstündigen Warnstreikes vorm Werk – genauso gut wahrgenommen wurden. Die Stimmung bei den Beschäftigten und die Beteiligung spiegelte das auf jeden Fall wieder.

In der Geschäftsstelle befinden wir uns gerade in der Planung der zweiten Warnstreikwelle. Es ist davon auszugehen, dass eine Steigerung der Beteiligung zwingend notwendig ist.

Morgen, am Freitag den 12. März, findet die vierte Tarifverhandlung für die rund 380.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland in Mainz statt. Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie werden vor Ort und per Zoom zugeschaltete Beschäftigte den Forderungen nach Beschäftigungssicherung und mehr Geld mit kreativen Aktionen und Abstand Nachdruck verleihen.